Wintersport – Winterwandern und mehr

Winterurlaub in der Schweiz
Foto: Schweizer Wanderforum

Winterferien 2020 – bleiben Sie zu Hause! Wintersport in der Schweiz

«Naturerlebnis Alpen» – das heisst für uns in den nächsten Monaten Winterwandern. Egal, ob wir verschneite Wanderwege vorfinden oder nicht: unsere Wanderkollegen kennen keine Winterpause!

Dann, wenn die Landschaft weiss gepudert ist, lockt es aber auch die Wintersportler mit Ski, Schlitten und Schneeschuhen in die Berge. Wusstet ihr, dass laut Studien eine Woche Aktivferien im Schnee so lange nachwirkt, dass über mehr als zwei Monate die Stresshormone im Körper viel geringer sind als üblich?

Wenn du im Winter in die Berge fährst, solltest du immer besonders gut vorbereitet sein. Das heisst nicht, dass du vorher extra trainieren musst, vielmehr geht es um die Sicherheit. Ich hatte vor rund zwei Jahren bereits einen Beitrag veröffentlicht, zum Thema Lawinen. Lest gelegentlich die allgemeinen Informationen dort nochmals nach oder besucht die offizielle Seite von SLF.




Wintervergnügen für alle

Die meisten Menschen, die gerne im Winter verreisen, ziehen es derzeit vor, im eigenen Land zu bleiben. Anstatt Sonne, Sand und Meer im Süden, geht es in den Winterferien in die Schweizer Berge. Da ist die Hoffnung gross, dass es einen schneereichen Winter in der Schweiz gibt. Ob für Anfänger oder Könner: Wintersportmöglichkeiten gibt es viele in den Schweizer Alpen. Wer neben Winterwandern Lust auf weitere Wintersportarten hat, ist in der Schweiz genau richtig:

  • Ski alpin, oder wie man heute sagt: Downhill, ist nach wie vor besonders beliebt bei jenen, die auf Schnelligkeit stehen. Der Abfahrtslauf muss gelernt sein. Also stelle dich nicht einfach auf die Bretter, wenn du es nie vorher versucht hast. Ein Skilehrer bringt dir die richtige Technik bei, das heisst: unbedingt zuerst einmal einen Skikurs besuchen! Die Ausrüstung, wie Skistiefel, Stöcke und Helm, kannst du mieten.
  • Langlauf ist dagegen etwas für Geniesser. Die richtige Technik musst du üben, am besten in einem Kurs. Oder lerne mit einem geübten Langläufer. Langlaufski kannst du mieten, zudem benötigst du wind- und wetterfeste Kleidung, die du als Wanderer ja wahrscheinlich bereits besitzt. Langlauf hat beinahe etwas Meditatives. Im Gegensatz zum Nervenkitzel beim Downhill, führst du hier gleichmässige Bewegungen aus und schonst dabei die Gelenke.
  • Schneeschuhwandern Schneeschuhwanderungen werde ich fürs Wanderforum wahrscheinlich auch wieder organisieren. Schneeschuh Trails gibt es für jedes Fitnesslevel, von kurz und einfach, bis lang, steil und anspruchsvoll. Auch Schneeschuhe kannst du mieten: in Sportfachgeschäften oder an Talstationen von Bergbahnen. Schneeschuhwandern ist etwas für echte Naturfreunde, bist du doch abseits von gepfadeten Wegen in stiller Landschaft unterwegs.

    Aber aufgepasst: Schneeschuhwanderer müssen Rücksicht auf Wildtiere nehmen! Vor allem bei Vollmond-Schneeschuhwanderungen darfst du niemals einfach drauflos durch Wälder und abgelegene Landschaft laufen.

  • Skitouren waren schon beliebt, als es noch keine Bergbahnen gab. Diese sportliche Herausforderung ist etwas für geübte und gut trainierte Skiläufer, die sich niemals allein auf den Weg machen sollten. Sie sollen hier nur kurz erwähnt, aber nicht näher erläutert werden. Bei Interesse gibt es hier mehr Informationen.
  • Schlitteln: Es gibt in der Schweiz eine Menge spannende Schlittelwege, die teilweise kilometerlang sind. Schlitten könnt ihr mieten. Fragt nach Kombitickets, mit denen ihr mehrfach mit der Bahn hoch- und mit dem Schlitten runterfahren könnt. Es gibt auch die Möglichkeit, Winterwanderungen oder Schneeschuhwanderungen mit Schlitteln zu verbinden. So könnt ihr zum Beispiel in Weissenberge im Glarnerland nach einer gemütlichen, kürzeren Schneeschuhwanderung ein feines Fondue im Berggasthaus geniessen und abends mit dem Schlitten wieder hinunter ins Tal fahren.

Achtet besonders beim Wintersport darauf, euch nicht zu viel zuzumuten. Denkt auch daran, dass es früh dunkel wird, also startet morgens rechtzeitig. Ski-Anfänger sollten unbedingt einen Kurs besuchen oder einen Führer buchen.

Winterwanderungen oder Schneeschuhwanderungen in der Schweiz, die über das Wanderforum angeboten werden, sind alle in einem eher niedrigen Level, sodass jeder teilnehmen kann. Möchtest du nichts verpassen, dann abonniere das Wanderforum am besten gleich jetzt!




 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*