Die schönsten Ideen für Osterausflüge in der Schweiz

Rundwanderung Frühling Liechtenstein
punch_ra / Pixabay

Gastbeitrag

Wer keine Lust auf einen Osterspaziergang in der Stadt hat, kann die Feiertage in der Natur verbringen. Falls das Wetter nicht mitspielen sollte, gibt es dennoch zahlreiche Möglichkeiten, die Aktivitäten während des Fests im Grünen zu gestalten. Es lässt sich mit Regenschirm ebenso wandern und die frische Luft erfordert keinen Sonnenschein. Um die wieder erwachende Flora zu genießen, sind keine langen Autofahrten oder Bahnreisen nötig. Wunderschöne Natur gibt es im regionalen Umland zu bestaunen.

In der Schweiz sind die eindrücklichsten Landschaften durch Naturschutzgebiete geschützt, die Tieren und Pflanzen ein sicheres Zuhause bieten und zum Spazieren, Wandern und Entschleunigen einladen. Es gibt viel zu entdecken, nicht nur für Kinder. Ein Aufenthalt zu Ostern kann hier mit der  Familie verbracht werden. In diesem Jahr fallen Osterreisen ins Ausland aus, also entdecken wir die Heimat neu!

Überrasche deine Familie mit einem Osterausflug in der Schweiz





Der Ausflug kann zum Fest verschenkt werden. Vielleicht planst du einen privaten Bootsausflug mit ein? Wenn auch die Schifffahrtsgesellschaften wahrscheinlich zu Ostern ihren Dienst noch nicht wieder wie gewohnt aufnehmen können, gibt es Möglichkeiten.  Dazu ist kein motorisierter Kahn notwendig: Eine Stunde auf dem See in der Nähe zu rudern, kann ebenfalls schöne Momente schaffen. Die Einladung zu den Osterfeiertagen sollte auf einer schicken Karte präsentiert werden, das wirkt stilvoll und die Karte kann als Erinnerung behalten werden. Die Vorzüge des Ausflugs in die Natur kannst du ebenso wie ein Dankeschön an Mama, Grossvater oder eine andere liebe Person hervorheben. Falls zum Verfassen die Ideen fehlen, sind passende Ostersprüche bei Gutscheinspruch.de zu finden.

Ein Rendezvous auf einer Wiese oder Waldlichtung ist für Verliebte zu Ostern eine romantische Idee. Mit Picknickdecke und leckerem Essen wird das Feiertagstreffen zum optimalen Date. Der Park um die Ecke erfüllt ebenso seinen Zweck, wenn er genügend Fläche und Plätze mit Privatsphäre aufweist. Informiere dich bitte rechzeitig, ob der gewählte Parkt geöffnet hat. Während der Corona-Krise haben einige Parkanlagen geschlossen.

Eiersuchen im Schweizerischen Nationalpark

Unberührte Natur gibt es im Schweizerischen Nationalpark in Hülle und Fülle. Das geschützte Gebiet im Kanton Graubünden erstreckt sich über mehr als 20 Täler und ist geprägt von einer idyllischen Landschaft, die aus Alpen, Wäldern und Wiesen besteht. Seit 1979 ist das Gelände ein UNESCO-Biosphärenreservat, um die einzigartige Artenvielfalt zu bewahren. Sollte der Park in der Nähe von deinem Wohnort liegen, ist ein Ausflug zu Ostern in diese eindrucksvolle Region eine gute Idee. Hier gibt es zahllose Stellen, die zum Verweilen einladen. Um die für viele wichtigste Oster-Traditionen einzubinden, können in einem Teilbereich des Nationalparks Ostereier versteckt werden. Die spätere Suche macht nicht nur Kindern Spaß. Besucher des Areals sollten sich ein Fernglas einpacken. Auf einer Fläche von 170 Quadratkilometern tummeln sich Steinböcke, Gämsen, Rehe und Hirsche sowie Murmeltiere und andere Tierarten. Der wieder angesiedelte Bartgeier zählt zu den freilebenden Attraktionen des Parks und sollte unbedingt beobachtet werden, wenn sich die Chance ergibt. Mithilfe eines Fernglases kann die Tiersichtung aus der Ferne erfolgen, ohne diese zu stören.

Osterspaziergang entlang naturbelassener Gewässer

Naturfreunde finden überall in der Schweiz passende Orte die sich für einen Ausflug ins Grüne eignen. An Bächen, Flüssen und Seen macht eine Wanderung oder ein Spaziergang besonders viel Spaß.

  • Die Alp Flix im Bündner Parc Ela liegt auf einem Hochplateau. Herrliche Moorseen und klare Bäche durchziehen Fett- und Trockenwiesen, auf denen über 2000 verschiedene Tier- und Pflanzenarten leben. Eine Wanderung über das Plateau ist während des Osterfests zu empfehlen, denn die Wiesen können schon in üppiger Blüte stehen.
  • Für Osterausflüge im Kanton Zürich ist das Areal um den Pfäffikersee eine gute Wahl. Die ursprüngliche Seelandschaft ist ein beliebtes Ziel für Entspannungssuchende. Der gesamte See sowie das Ufer stehen unter Schutz, denn das Gebiet zählt zu den wertvollsten See- und Moorlandschaften der Schweiz. Auf gut befestigten Wanderwegen könnt ihr während der Feiertage die Natur genießen. An vielen Stellen lassen sich Vögel von Stegen aus beobachten.
  • Wer einen österlichen Ausflug in Baselland unternehmen will, sollte das Naturschutzgebiet Talweiher aufsuchen. Auf dem Gelände befinden sich diverse kleine Wasserfälle, zudem sind drei Weiher inmitten einer paradiesischen Flora zu bestaunen. Auch für Tierarten bietet dieser Ort optimale Bedingungen. Die Weiheranlage ist ein wichtiges Amphibienlaichgebiet. Mit etwas Glück lässt sich der Biber beobachten, der hier wieder lebt




Anmerkung der Redaktion:
Vor einiger Zeit hatte ich aufgerufen, dass, wer Lust hat, einen Gastbeitrag zu schreiben, mir diesen gerne senden darf. Ein paar wurde mir bereits zugeschickt, die ich fortlaufend veröffentlichen werde. Hier also der erste, die Autorin möchte nicht mit Namen erwähnt werden. Trotzdem an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!

Bitte informiert euch, bevor ihr einen Osterausflug plant, wie die aktuelle Situation bezüglich Corona ist … Ich gehe davon aus, dass ein Familienausflug möglich sein wird. Aber bis Ostern kann sich noch einiges ändern.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*