Reif für einen Kurzurlaub und Wellness?

hschmider / Pixabay

Wandern und Wellnessen in unseren Nachbarländern

Nirgends kann man besser neue Energie tanken als in der Natur. Und wie oft haben wir nach einem schönen Wandertag gesagt: Es war ein Tag wie Ferien! Aber ein Tag reicht eigentlich nicht aus, um sich so richtig rundherum zu erholen. Wenn die nächsten Ferien noch längst nicht in Sicht sind, du aber schon wieder ferienreif bist, dann ist ein Wellness-Wanderwochenende genau das Richtige.

Wir haben das Glück, dass wir von einigen der schönsten Regionen für Wandern und Wellnessen umgeben sind. Sowohl in Österreich als auch in Italien und Deutschland wird Wellness grossgeschrieben. Die Landschaft ist grandios und das Wanderwegnetz vorbildlich ausgebaut und ausgeschildert. Viele Ferienzielen sind nicht nur mit dem Pkw, sondern auch mit den ÖV erreichbar und mitunter gelangt man mit Schweizer Bahnabo oder Tageskarte bis vor die Hoteltüre.




Wellness und Wandern im Schwarzwald

hschmider / Pixabay

Wer an den Schwarzwald denkt, denkt meist an den Titisee. Aber Titisee-Neustadt ist noch längst nicht die einzige Region im Schwarzwald, die sich auf Wanderer und Wellnessfans eingestellt hat. Du magst es ruhiger und beschaulich? Dann suche dir ein Wellnesshotel etwas abseits vom bekannten Tourismusort. Die Auswahl ist gross und wenn du dir die Bewertungen im Internet durchliest, gibt es auch keine bösen Überraschungen. Ich schreibe das bewusst so, weil ich selbst vor ein paar Jahren mit einer Kollegin in einem Hotel landete, das nicht hielt, was uns versprochen wurde. Hätten wir vorher auf TripAdvisor geschaut, wäre uns einiges erspart geblieben. Insgesamt könnt ihr euch im Schwarzwald aber auf freundliche, kompetente Angestellte in den Hotels und professionelle Wellness-Behandlungen freuen. Ob Massage, Spa&Sauna, Pools und Beautybehandlungen: Im Schwarzwald findet jeder das passende Angebot. Mein Tipps, damit ihr nicht das gleiche erlebt, was uns passiert ist: bucht über eine Seite, die sich auf Wellnesshotels spezialisiert hat! Dass der Schwarzwald für Wanderer ein Paradies ist, muss wahrscheinlich nicht extra erwähnt werden.

Wellness und Wandern in Tirol

Pezibear / Pixabay

Tirol: Wer einmal da war, kommt immer wieder. Auch mich zieht es mindestens einmal im Jahr nach Tirol zum Wandern. Wander-Wellnessurlaub mit Alpenblick sollte sich jeder hin und wieder gönnen! Gastfreundschaft und Herzlichkeit in Österreich sind einmalig. Hotels, die sich auf Wellness und Wandern spezialisiert haben, lesen euch jeden Wunsch von den Augen ab. Die meisten packen sogar ein Jausensackerl fürs Picknick während der Wandertour, Tipps oder eine Wanderkarte gehören selbstverständlich auch zum Angebot. Im Hotel selbst, oder zumindest im Ferienort, werden regelmässig geführte Touren für verschiedene Fitnesslevel angeboten. Die vorhandenen Wellnessangebote findet ihr auf den Webseiten der Hotels. Achtet bei der Buchung der Wellnessferien in Tirol auch auf Aktionen und Pauschalen. Da sind die Österreicher richtig kreativ. Manchmal gibt es sogar Pauschalen für Alleinerziehende oder Grosseltern mit Kindern.

Wellness und Wandern im nördlichen Italien

LSC / Pixabay

Wenn ihr jetzt an Südtirol denkt, liegt ihr schon mal richtig. Die Region ist ein Paradies für Biker, Wanderer, Erholungssuchende. Aber Norditalien hat noch wesentlich mehr zu bieten. Zum Beispiel Wellness im Aostatal. Die Auswahl an Wellnesshotels im Aostatal ist gross und die Landschaft ringsum atemberaubend. Oft empfängt euch hier strahlender Sonnenschein, wenn es bei uns im Norden grau und trübe ist. Saubere Zimmer und, wie von Italien gewohnt, leckeres Essen sind selbstverständlich. Allerdings mag man nicht in jedem Hotel deutsch sprechen, schon gar nicht, wenn die Gäste aus Deutschland kommen. (eigene Erfahrung). Etwas Verständnis habe ich schon dafür, immerhin kommt man mit ein paar Brocken Italienisch und ansonsten mit Englisch ganz gut zurecht. Insgesamt ist das Aostatal aber eine gastfreundliche Region und neben kraftvoller Natur, wundervollen Bergpanoramen und hübschen Dörfern und Städtchen werdet ihr interessante architektonische Zeitzeugen sehen. Es gibt sehr viele Burgen, Kirchen und andere geschichtsträchtige Bauwerke zu entdecken.

 

Ich werde öfter gefragt, ob ich nicht mal ein Wanderwochenende oder Wanderferien organisieren möchte. Ich hatte das mehrmals versucht, leider hat es praktisch nie geklappt. Wir haben zu viel «Laufkundschaft», sprich, Wanderfreunde, die ein- oder zweimal mitkommen, um zu schauen, was für Leute so dabei sind und sich dann nie wieder melden. Ohne einen zuverlässigen «harten Kern» wird das leider nichts. Ansonsten käme ich mir ja vor, wie ein Reisebüro 😉

Natürlich könnt ihr euch unterwegs auf unseren Wanderungen für gemeinsame Reisen verabreden!

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*