Extreme Schneemengen Ende Mai 2019 in den Schweizer Bergen

jvalley678 / Pixabay

Noch immer viel Schnee in den Bergen – vorläufig kein Tauwetter

Heute soll es in den Bergen, vor allem in der nordöstlichen Alpenregion, erneut schneien. Die Schneefallgrenze fällt auf etwa 1’600 Meter. Uri Tourismus schrieb vorhin auf Facebook:

«Aufgepasst!!! In den Bergen liegt noch viel Schnee und es ist davon abzuraten, im Moment zum Wandern oder Biken in höhere Lagen zu gehen. Informiert euch jeweils vorher über die Verhältnisse vor Ort!»

Die Gründe dafür, dass immer noch so viel Schnee liegt, sind einerseits die grossen Schneemengen, die im Januar fielen, anderseits  sind es die tiefen Temperaturen im Mai, der sich in diesem Jahr so gar nicht als Wonnemonat präsentiert. Im Mai ist in der Höhe mehrfach Neuschnee gefallen, dem die zu geringe Schneeschmelze nichts entgegenzusetzen hatte.

Ihr versteht hoffentlich, dass das Wanderforum vorerst keine Bergtouren plant. Aber wir sollten nicht jammern, es gibt schliesslich genug Alternativen, was wir stattdessen machen könnten. Einige planen für Auffahrt und das kommende Wochenende Skitouren.




Schlimmer als für die Freizeitsportler ist die aktuelle Situation mit dem vielen Schnee im Mai für die Bergbauern und die Alpwirtschaft. Letztes Jahr habe ich zu dieser Zeit im Naturpark Beverin auf über 2000 Metern wunderschöne Fotos von Bergblumen gemacht. Und jetzt liegt dort noch so viel Schnee, dass die Alpstrasse gesperrt ist. Die Futtervorräte für das Vieh waren durch den Dürresommer 2018 schon an manchen Orten geringer als normal und müssen nun noch einige Wochen länger als gewohnt ausreichen. Das ist das wirklich Schwierige … nicht die um ein paar Tage oder Wochen verschobenen Bergwanderungen.

Also nehmen wir die Wetterlage wie sie ist, womöglich stöhnen wir schon bald unter unerträglicher Hitze!

Sabine Itting

Quelle: Luzernerzeitung und FB

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*