Urlaub in der Schweiz – Tipps und Links für Touristen

Urlaub in der Schweiz Sommer 2020
Alpstein Foto: Sabine Itting

Urlaub in der Schweiz 2020

Bei mir stauen sich gerade mal wieder die Mails. Ich möchte nicht unhöflich sein, aber allen einzeln antworten, das schaffe ich einfach nicht. Deshalb fasse ich die häufigsten Fragen zusammen und beantworte sie hier.

Wie ihr sicher gemerkt habt, ist das Schweizer Wanderforum eine Seite für Menschen, die gerne wandern, eine Wandergruppe in der Schweiz suchen oder Kollegen für Wanderungen und Ausflüge finden möchten. Ihr findet ausserdem immer wieder Tipps rund um die Ausrüstung, Ausflugstipps, Nützliches, Wissenswertes und hin und wieder einen Gastbeitrag. Diese Seite ist privat und wird durch keine Tourismusregion oder so unterstützt. Ich wundere mich manchmal, mit was für Anliegen einige hier landen 😊 .

Im «Corona-Jahr 2020» ist alles etwas anders und so treffen zum Beispiel bei mir immer wieder Fragen zu Ferien in der Schweiz ein. Wohin aktuell die Reise gehen darf, was erlaubt ist und was nicht, das kann ich euch nicht sagen. Denkt einfach daran, dass das, was heute gilt, morgen schon wieder ganz anders sein kann!

Maskenpflicht in der Schweiz?

Zu diesem Thema gibt es auf der Wanderforum-Webseite bereits einen Beitrag. Seit ich diesen schrieb, hat sich nichts geändert. Lest bitte hier weiter.




Unterkünfte in der Schweiz – ist wirklich alles sooo teuer?

Da kommt es natürlich darauf an, was ihr für Ansprüche habt. Es stimmt, dass die Schweiz weltweit zu den teuersten Reiseländern gehört. Aber mit etwas Planung und realistischen Erwartungen kann es sich fast jeder leisten, dieses wunderschöne Land zu besuchen.

  • Berggasthäuser und Hütten sind günstiger als Hotels im Tal. Denkt aber daran, dass oftmals alles, mitunter sogar das Wasser, nach oben geschafft werden muss. So sind zum Beispiel Getränke mitunter etwas teurer als unten im Dorf oder in der Stadt.
  • Campingplätze sind relativ preiswert, wobei die Preise je nach Ort deutlich variieren. Aber aufgepasst: Reist nicht einfach an, ohne euch vorher anzumelden oder wenigstens zu informieren, ob es Platz hat. Aktuell halten sich viele Schweizer an die Empfehlung des Bundesrates und bleiben in den Ferien im eigenen Land. Zudem sind vor allem während der Sommerferien viele Gäste aus den Nachbarländern hier unterwegs. Die meisten Campingplätze sind derzeit sehr gut besucht.
  • Wildzelten oder mit Wohnmobil überall einfach übernachten? Es ist nicht klar geregelt, ob ihr in der Schweiz einfach so überall zelten oder euren Wohnwagen abstellen dürft. Die Regelung liegt bei der jeweiligen Gemeinde und dem Kanton. Wenn ihr nur eine Nacht bleibt, der Natur Sorge tragt und euren Abfall wieder mitnehmt, sagt meistens niemand etwas. Offiziell erlaubt ist es allerdings fast nirgends. Besser: Fragt auf einem Bauernhof, ob ihr mit dem Camper oder dem Zelt eine Nacht auf der Wiese verbringen dürft. Meistens wird das erlaubt. Vergesst nicht, am nächsten Morgen alles ordentlich und müllfrei zu hinterlassen und ein Trinkgeld dazulassen!

Gut zu wissen: Eigentlich sollte es selbstverständlich sein, aber ist es nicht für alle. Deshalb hier eine Liste der Orte, wo es grundsätzlich strafbar ist, wild zu campen:

  • Naturparks und Naturschutzgebiete
  • Jagdbanngebiete
  • Wildruhezonen
  • Privatgrundstücke
  • Dorfplatz




  • Privatzimmer/ Airbnb gibt es selbstverständlich auch in der Schweiz und vielleicht könnt ihr da ja ein Schnäppchen machen. Wenn es nicht gerade eine Villa mit Blick auf den Zürichsee sein muss, könnte das klappen.
  • Touristenlager in Hütten und Naturfreundehäusern, Schlafen im Stroh auf Bauernhöfen oder Übernachten in Jugendherbergen sind bei Wanderern mit und ohne Kindern sehr beliebt. Googelt mal in eurer bevorzugten Urlaubsregion danach. Und denkt auch hier daran: Während der Ferienzeit werden die Plätze knapp.

Vergünstigungen für Urlauber in der Schweiz nutzen

Viele Tourismusregionen der Schweiz geben an Gäste Erlebnis- oder Gästekarten ab. Die Voraussetzungen dafür sind unterschiedlich, meist ist die Karte an die Anzahl Übernachtungen gebunden. So erhaltet ihr zum Beispiel ab drei Übernachtungen gratis Seilbahnfahrten offeriert oder bekommt Prozente für Rundflüge, Schifffahrten, geführte Wanderungen etc.
Fragt mal im Tourismusbüro oder bei eurem Vermieter danach!

Kostenlose und günstige Freizeitangebote in der Schweiz

Auch zu diesem Thema findet ihr schon auf der Wanderforum-Webseite einen Beitrag, den ich geschrieben hatte, als noch keiner ahnte, dass Corona unser Leben auf den Kopf stellen wird.

Klare Frage – kurze Antwort

Hier liste ich einfach ein paar offene Fragen aus verschiedenen Mails auf, die für andere auch interessant sein könnten und beantworte sie kurz:




  1. Ich würde am liebsten in die Schweiz ziehen, darf ich dir ein paar Fragen dazu stellen?
    Nein! Dafür bin ich nicht zuständig, aber schaut doch mal auf Hallo-Schweiz vorbei, da seid ihr mit diesem Anliegen richtig.
  2. Kann ich mit Euro zahlen?
    In der Dorfkneipe wahrscheinlich nicht, in Hotels, in Touristenregionen und in grösseren Läden meistens ja. Selten gibt es Rückgeld in Euro.
  3. Eure Geschwindigkeitsbegrenzungen … wohin kann ich mich wenden, wenn ich mit dem Gesetz in Konflikt gerade, also zu schnell unterwegs war?
    Auch hier bin ich die falsche Ansprechperson. Ich weiss auch nicht, wie weit so ein Fall mit dem Rechtsschutz abgedeckt ist. In Zusammenarbeit mit dem Beobachter gibt es die Webseite «GetYourLawyer», da kann man sich einen Anwalt Luzern, Bern, Zürich oder wo auch immer suchen und sich beraten lassen … Sorry, aber dieses Thema hat mit Wandern wirklich nichts zu tun!
  4. Welches ist die beste Wettervorhersage für die Schweiz?
    Ich verlasse mich auf Wetteronline. Ob es die beste Wetterseite ist, weiss ich nicht, aber meiner Erfahrung nach, hat sie meistens Recht.
  5. Welches ist die beste Zeit für Urlaub in der Schweiz?
    Wer nicht auf die Schulferien angewiesen ist und wandern möchte, sollte Mai/Juni oder September/Oktober wählen, das ist aber nur meine Erfahrung und Ansicht, vielleicht sehen es andere anders?
  6. Kannst du uns eine Wanderung in Luzern, St. Gallen, Graubünden … empfehlen?
    Mir fehlt wirklich die Zeit, ausführlich Wandertipps zu mailen. Das Wanderforum betreibe ich in der Freizeit ehrenamtlich. Aber mein Tipp: Fragt doch bitte direkt in den Tourismusbüros an. Diese wissen bestens Bescheid und verschicken auch gerne Prospekte und Infomaterial.

Hier gibt es noch viel mehr Wissenswertes rund um die Schweiz:

(werbung)

Stellt gerne eure weiteren Fragen im Kommentarfeld und tauscht euch untereinander aus!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*