Ausflugsziel Wauwilermoos – Wandern im Kanton Luzern

Wauwilermoos Kanton Luzern
Von Tschubby - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=57009769

Kinderfreundliches Ausflugsziel im Kanton Luzern: Wauwilermoos

Obwohl sich ein Ausflug zum Wauwilermoos durchaus mit einer Tageswanderung verbinden lässt, stelle ich euch dieses Naturschutzgebiet als Ausflugsziel vor. Wir werden bestimmt einmal eine Wanderung in dieser Region im Kanton Luzern unternehmen. Denn sie hat noch wesentlich mehr zu bieten. Doch dazu im zweiten Teil dieses Beitrages.

Pfahlbauten im Wauwilermoos

Als ich das erste Mal vom Wauwilermoos las, geschah das nicht etwa in Zusammenhang mit einer Wanderplanung, sondern auf der Suche nach interessanten Themen über Denkmalpflege in der Schweiz. Archäologen entdeckten nämlich während Ausgrabungen im Wauwilermoos die Reste bedeutender Pfahlbauten. Etwa 17’000 vor Chr. gab es in dieser Gegend drei Seen. Heute existiert davon nur noch der 0, 55 km² grosse Mauensee. Das Wauwilermoos wurde als archäologische Landschaft von europäischer Bedeutung eingestuft und gilt als einer der wichtigsten Fundorte mitteleuropäischer Zeitzeugen des Steinzeitalters. Die Fundstellen gehören zur UNESCO-Welterbe-Kandidatur „Prähistorische Pfahlbauten rund um die Alpen“. Die Pfahlbausiedlung wurde rekonstruiert und kann neben dem Bahnhof Wauwil besichtigt werden. Informationen liefert ein moderner Pavillon.

Archäologie, Flora und Fauna im Wauwilermoos

Es gibt gute Gründe, einen Ausflug in den Kanton Luzern und ins Wauwilermoos zu planen:




  • Der Archäologische Lehrpfad Wauwilermoos
    An sechs Stationen erfahrt Ihr alles zu den wichtigsten Fundstellen. Schaut euch dazu auch das folgende Video an. Noch mehr Informationen gibt es hier. 

  • Naturschutzgebiet
    Im Wauwilermoos haben unter anderem Kiebitze, Schwarzkehlchen, Drosselrohrsänger, aber auch diverse Säugetiere den perfekten Lebensraum gefunden. Farbenprächtige Wiesen, naturnahe Biotope, Sträucher, mächtige Baumhecken, Feuchtgebiete und ökologische Ausgleichsflächen geben nicht nur seltenen Tieren ein Zuhause, sondern erfreuen Naturfreunde, die hier ein wunderschönes Erholungsgebiet vorfinden. In der Mooslandschaft lässt sich viel entdecken, sodass diese Wanderung auch für Kinder ein Erlebnis ist.
    Noch ein Pluspunkt: Am Südhang des Santenberges gelegen, habt ihr hier eine traumhafte Aussicht auf das Alpenpanorama der Zentralschweiz und des Berner Oberlandes.

Übrigens: Wauwil wurde als erste Schweizer Gemeinde mit dem Unicef-Label „Kinderfreundliche Gemeinde“ ausgezeichnet.

Wanderung zum Wauwilermoos

Es lohnt sich durchaus, für einen Ausflug und Spaziergang in diese Luzerner Region zu reisen. Wir waren am Wochenende bei Regen im Wauwilermoos und selbst bei trübem Wetter war es wirklich schön. Es gibt aber auch verschiedene Wandermöglichkeiten, zum Beispiel eine Wanderung von Wauwil nach Sursee oder umgekehrt, deren Highlight ganz klar der Besuch des Wauwilermooses ist.

Ein Tipp für Familien mit kleinen Kindern: Der 7,5 Kilometer lange Moosweg, der euch Geschichte und Natur der Region näherbringt, eignet sich bestens für Kinderwagenwanderungen.

Anreise nach Wauwil

Im Halbstundentakt ist Wauwil mit der Bahn erreichbar (SBB-Linie Basel – Luzern). Neben dem Bahnhof gibt es gratis Parkplätze, was ideal ist, wenn sich Wandergruppen treffen und einige mit dem eigenen Pkw anreisen möchten. Wauwil liegt nur 10 Minuten von der Autobahn A2 entfernt und verfügt zudem über einige Bushaltestellen.

Wauwilermoos, Wandern im Kanton Lurzern
Selbst bei Regen schön: Kurze Wanderung im Wauwilermoos, Foto: Sabine Itting

Das Wanderforum wird mit Sicherheit auch einmal eine Wanderung zum Wauwilermoos und den Pfahlbauten unternehmen. Im Moment weiss ich noch nicht wann. Besonders schön soll es im Frühjahr sein, aber auch für eine Winterwanderung in der Zentralschweiz bietet sich diese Luzerner Region an.

 




 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*